Warum Netflix Aktien aktuell fallen

Die Netflix-Aktien fielen, nachdem der Gewinnbericht des Streaming-Videogiganten für das September-Quartal ein über den Erwartungen liegendes Abonnentenwachstum aufzeigte und gleichzeitig weitere Zuwächse für das vierte Quartal prognostizierte.

In diesem Quartal konnte Netflix (Ticker: NFLX) 4,4 Millionen neue Abonnenten gewinnen und damit die Gesamtzahl auf 213,6 Millionen steigern. Damit wurde die Prognose des Unternehmens von 3,5 Millionen übertroffen. Für das September-Quartal rechnet Netflix mit weiteren 8,5 Millionen neuen Netto-Abonnenten und liegt damit knapp über der aktuellen Prognose der Wall Street von 8,4 Millionen.

Netflix verzeichnete im dritten Quartal einen Umsatz von 7,48 Milliarden US-Dollar, 16,3 % mehr als vor einem Jahr und im Einklang mit der Prognose des Unternehmens. Der Gewinn lag bei 3,18 $ pro Aktie und damit deutlich über der Konsensschätzung der Wall Street von 2,56 $ pro Aktie. Die operative Marge lag bei 23,5 %, gegenüber 20,4 % vor einem Jahr, aber unter den 25,2 % des Juniquartals. Das Unternehmen gab an, dass der freie Cashflow im Quartal bei -106 Millionen Dollar lag.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert